ÖHGB: Mehrheit der ÖsterreicherInnen schätzt zurecht das Eigentum!

Wien (OTS) – Der Österreichische Haus- und Grundbesitzerbund (ÖHGB) sieht sich in der von der Österreichischen Notariatskammer durchgeführten, repräsentativen Studie zu den Wohn- und Eigentumsverhältnissen in Österreich bestätigt: 60 Prozent der ÖsterreicherInnen besitzen zumindest eine, etwas weniger als zehn Prozent besitzen auch eine zweite oder mehr Immobilien.

Corona-Auswirkungen treffen 60 Prozent und mehr!
„Nicht nur selbstnutzende EigentümerInnen sind von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen, sondern auch VermieterInnen, finanzierende Banken und die kleinteilig organisierte Wirtschaft, im Speziellen das Bau- und Baunebengewerbe, welche auf Aufträge von privaten EigentümerInnen besonders angewiesen sind“, gibt ÖHGB Präsident, RA Dr. Martin Prunbauer zu bedenken.

Hilfsprogramme für kleine EigentümerInnen endlich öffnen!
Aus diesem Grund macht sich der ÖHGB auch neuerlich dafür stark, dass die Hilfsprogramme der Bundesregierung zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise auch private EigentümerInnen und speziell private VermieterInnen einschließen. „Es ist für uns unverständlich, warum die Verluste großer gewerblicher Vermietungsunternehmen abgedeckt werden, kleine private VermieterInnen, die auf ihre Einkünfte dringend angewiesen sind, aber dezidiert von sämtlichen Finanzhilfen ausgeschlossen werden. Diese Eigentümer sind der Konjunkturmotor, den wir jetzt brauchen, um Investitionen anzuregen und die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Hier braucht es dringend Nachbesserungen, um diese Benachteiligung zu beseitigen“, appelliert Prunbauer.

Mehr über den ÖHGB
Der Österreichische Haus- und Grundbesitzerbund (ÖHGB, [www.oehgb.at] (http://www.oehgb.at/)) ist die größte freiwillige Interessenvertretung österreichischer Haus-, Grund- und WohnungseigentümerInnen und privater VermieterInnen. Die Hauptaufgabe des ÖHGB besteht im Schutz und in der Förderung des Privateigentums sowie der Wahrnehmung der gemeinsamen Interessen der privaten ImmobilienbesitzerInnen. Die ca. 30.000 Mitglieder teilen sich auf die neun Landesverbände auf, die ihren Mitgliedern mit fundierten Rechts-, Steuer-, Versicherungs-, Bau- bzw. Finanzierungsberatungen und weiteren, umfangreichen Informations- und Serviceleistungen, zur Seite stehen. Darüber hinaus betreiben der ÖHGB und dessen Landesverbände im Interesse der Mitglieder aktive Standespolitik in der Interessenvertretung auf allen Ebenen.